Freitag, 26. Mai 2017
weltweiser: Beratung - Messen - Völkerständigung - Schüleraustausch und andere Auslandsaufenthalte

Du befindest dich hier: weltweiser.de » NewsLetter

NewsLetter Nr. 10, März 2015

High School trotz Handicap

Mit gesundheitlichen Einschränkungen ins Ausland gehen

 

Programmbroschüren für High-School-Aufenthalte suggerieren häufig eine perfekte Welt: Schöne Menschen inmitten toller Landschaften oder in coolen High Schools, die das "beste Jahr ihres Lebens" verbringen. Jugendliche, die eine chronische Krankheit haben oder körperlich eingeschränkt sind, trauen sich bei diesem scheinbar makellosen Bild womöglich nicht gleich zu, sich für ein Auslandsjahr zu bewerben. Wir sagen aber: Lass dich hiervon nicht verunsichern!

 

Schüleraustausch ist in erster Linie ein Programm für und mit Menschen. Und diese sind im wirklichen Leben selten perfekt. Wer sich näher mit Ehemaligen über ihr Auslandsjahr unterhält, merkt schnell, dass jeder gute wie schlechte Momente erlebt. Nicht selten sind es sogar vor allem die gemeisterten Herausforderungen, die das Jahr so besonders machen. Auch für auslandsbegeisterte Jugendliche mit gesundheitlichen Einschränkungen (wie z.B. Diabetes, ADHS, Gehbehinderung, Seh- oder Hörschwächen) gibt es Möglichkeiten, eine Schule im Ausland zu besuchen und in eine zunächst fremde Kultur einzutauchen.


Zu Beginn ist es vor allem wichtig, dass du deine gesundheitliche Situation ehrlich und offen bei der Austauschorganisation ansprichst, damit diese gemeinsam mit dir und deiner Familie planen kann. Den ersten Kontakt kannst du auch gut nutzen, um dich nach Erfahrungswerten mit ähnlichen Bewerbungen zu erkundigen. Jede Organisation wird hier andere Erfahrungen gesammelt haben; falls eine Rückmeldung einmal negativ ausfällt, versuche es ruhig bei einem weiteren Anbieter.


Bevor dir eine Austauschorganisation konkrete Platzierungschancen nennen kann, wird sie dich in der Regel erst einmal persönlich kennenlernen wollen. Jeder geht anders mit Krankheiten oder körperlichen Einschränkungen um, die wiederum unterschiedlich ausgeprägt sein können. Sobald sich die Organisation ein individuelles Bild von dir und deiner Situation gemacht hat, entscheidet sie, ob du im gewünschten Programm aufgenommen werden kannst.

 

Diese Entscheidung hängt übrigens zu einem großen Teil von den Partnern der deutschen Organisation im Gastland ab. Manche Partner (z.B. Organisationen, Schulbezirke oder Schulen) sind offen und erfahren im
Umgang mit bestimmten Krankheiten oder körperlichen Einschränkungen, andere sind etwas zurückhaltender. Auch die Programmart kann zu einem gewissen Grad Einfluss auf deine Platzierungschancen haben. Wenn du z.B. dein zukünftiges Lernumfeld mit der Bewerbung auswählst (einen Schulbezirk oder eine Schule mit bestimmten Einrichtungen), können deine konkreten Platzierungschancen schon früh abgeklärt werden. Eine "Schul- bzw. Schulbezirkswahl" ist in Ländern wie Neuseeland, Australien oder Kanada üblich. Je nach Land besteht auch die Option, nur das Gastland anzugeben. In diesem Fall sucht die einheimische Partnerorganisation ortsunabhängig nach einer Gastfamilie und einer Schule, die dich aufnehmen möchten. Üblich ist das "Länderwahlprogramm" z.B. in den USA.

 

Fazit: Nicht wenige Austauschorganisationen sind gerne bereit, Schüler mit gesundheitlichen Einschränkungen bei der Suche nach einem für sie optimalen Programm zu unterstützen. Offenheit und Mut auf allen Seiten sowie nicht zuletzt eine gute Vorbereitung und Betreuung sind – wie eigentlich immer – die entscheidenden Voraussetzungen für einen erfolgreichen Auslandsaufenthalt.

 

 

 

JUBi

JuBi-Tour durch Deutschland

37 JugendBildungsmessen – auch in deiner Nähe!

 

Die JugendBildungsmesse tourt auch in 2015 durch ganz Deutschland und macht an insgesamt 37 Standorten Halt – bestimmt ist auch ein Ort in deiner Nähe dabei! Wer sich während oder nach der Schulzeit für einen Auslandsaufenthalt interessiert, der kann sich auf der JugendBildungsmesse über Programme wie Schüleraustausch, Sprachreisen, Au-Pair, Freiwilligendienste, Work and Travel, Praktika, Studium sowie über Gastländer, Preise und Stipendien informieren.


Die JuBi ist immer samstags von 10 bis 16 Uhr für Besucher geöffnet, der Eintritt ist frei. Wer vorbeikommen möchte, der findet alle Termine und Orte auf der Messeseite www.weltweiser.de Wir freuen uns auch euch!

 

 

 

YETF

YETF: Infobörse für Auslandsaufenthalte
erstmals auch in den Niederlanden

Youth Education & Travel Fairs 2015

 

Nach erfolgreichen Youth Education & Travel Fairs in Österreich, in der Schweiz und in Norditalien heißt es am Samstag, den 28. März 2015 "Hartelijk welkom in Utrecht!" – die kleine Schwester der JugendBildungsmesse JuBi feiert Premiere in den Niederlanden. Anfang Mai folgt schließlich eine weitere Infobörse im österreichischen Linz bevor es in die Sommerpause geht.


Ab September starten wir mit unseren Herbst-Messen in Wien, Graz, Basel und Innsbruck (Premiere!) in die neue Saison. Gemeinsam mit insgesamt rund 70 internationalen Ausstellern freuen wir uns auf viele junge Weltentdecker in den Niederlanden, in Österreich und der Schweiz!


Alle Termine und weitere Infos rund um die Youth Education & Travel Fairs unter
www.youth-education-travel-fair.com
.

 

 

 

Aktuelle weltweiser-Studie zum Schüleraustausch erschienen

Daten, Fakten, Trends und Entwicklungen

 

Die aktuelle von weltweiser veröffentlichte Studie zeigt, dass englischsprachige Gastländer so populär sind wie eh und je, jedoch überholt erstmalig seit Beginn der Datenerhebung Großbritannien auf der Beliebtheitsskala Australien im Schuljahr 2014/15. Die neue Rangfolge lautet somit nun: USA (rund 6.800 Teilnehmer) Kanada (rund 1.700), Neuseeland (1.320), Großbritannien (880), Australien (830) und Irland (460), gefolgt von Frankreich (230), Costa Rica (170), Argentinien (170), Spanien (160), Südafrika (100) und Brasilien (90). Rund 95 Schülerinnen und Schüler zog es nach Japan und 65 nach China.


Die überwiegende Mehrheit aller Jugendlichen, die während der Schulzeit für mindestens drei Monate ins Ausland gehen, ist weiblich: Rund 65 Prozent aller deutschen Teilnehmer an weltweiten High-School-Programmen sind Mädchen. Bei einer Gesamtaustauschschülerzahl von gut 18.000 Schülern im Schuljahr 2014/15 bedeutet dies, dass 11.700 weibliche Teilnehmer die Chance ergriffen haben, eine andere Lebensweise, ein fremdes Schulsystem und eine neue Kultur zu (er)leben.

 

SChüleraustausch teilnehmer

 

Die komplette 32-seitige Studie ist abrufbar unter www.weltweiser.de/schueleraustausch-statistik.htm


 

 

 

Handbuch Fernweh

Auslandsaufenthalte von A bis Z

6. Auflage des Handbuch Weltentdecker

 

Als Wegweiser in die Ferne nimmt das Handbuch Weltentdecker
interessierte Schüler, Schulabgänger, Azubis und Eltern an die Hand und beschreibt alle gängigen Wege ins Ausland. Von von A wie Au-Pair über F wie Freiwilligendienste bis hin zu W wie Work & Travel hält der Ratgeber neben detaillierten und aktuellen Infos viele praktische Tipps für die Planung des Auslandsaufenthalts bereit.

 

Übersichtliche Servicetabellen helfen bei der Auswahl der passenden Organisation. Damit der Traum vom Ausland nicht von der Größe des Geldbeutels abhängt, bietet der Ratgeber zudem eine umfassende Zusammenstellung von Stipendien und Förderprogrammen. Der Ratgeber für Auslandsaufenthalte kann für € 14,80 direkt bei weltweiser oder im Buchhandel erworben werden:
www.handbuchweltentdecker.de

 

 

 

Handbuch Fernweh

 

 

Handbuch Fernweh

Das Standardwerk zum Schüleraustausch in der
14. Auflage

 

Seit vielen Jahren liefert das Handbuch Fernweh verlässliche und aktuelle Informationen rund um den individuellen Schüleraustausch:
Was bedeutet es überhaupt, als Gastschüler ins Ausland zu gehen?
Wie finde ich eine geeignete Austauschorganisation?
Welche Kosten kommen auf mich zu und gibt es Fördermöglichkeiten
und Stipendien, auf die ich mich bewerben kann?

 

Diese und viele weitere Themen werden im Handbuch Fernweh erörtert und Preis-Leistungs-Tabellen von Austauschorganisationen zu den 18 beliebtesten Gastländern präsentiert. Infos und Bestellmöglichkeit unter www.schueleraustausch-weltweit.de

 

 

 

Kindergeldanspruch unsicher

Aufgepasst bei internationalen Freiwilligendiensten und Auslandsstudium

 

Wer nach dem Abitur einen ungeregelten, nicht geförderten Freiwilligendienst absolviert, ist laut Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs nicht automatisch berechtigt, weiterhin Kindergeld zu beziehen. Einer der Gründe liege darin, dass es sich bei einem Freiwilligendienst nicht grundsätzlich um eine Berufsausbildung handele. Die Dienste würden in der Regel nicht auf einen konkret angestrebten Beruf vorbereiten, sondern dienten der Erlangung sozialer Kompetenzen und der Stärkung des Verant-wortungsbewusstseins für das Gemeinwohl. Kindergeld wird nach Ermessen des Gesetzgebers meist nur dann gezahlt, wenn es sich um einen staatlich anerkannten Dienst handelt, der bestimmte Voraussetzungen erfüllen muss, nachzulesen im Einkommensteuergesetz (EStG) unter § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 2 d.


Auch bei einem mehrjährigen Auslandsaufenthalt zum Zwecke einer Berufsausbildung oder eines Studiums
wird nur unter bestimmten Bedingungen Kindergeld weitergezahlt. Entscheidend ist, inwieweit das Kind
während seines Auslandsaufenthalts den elterlichen Wohnsitz weiterhin nutzt. Dafür sind die so genannten ausbildungsfreien Zeiten ausschlaggebend, die nachweislich überwiegend in Deutschland in der Wohnung der Eltern verbracht werden müssen. Kurzzeitige Besuche der Heimat von wenigen Wochen pro Jahr reichen dabei nicht aus. Ein Urteil vom 25.09.2014, veröffentlicht am 23.12.2014, gibt nähere Einblicke in die Hintergründe:
www.haufe.de.

 

 

 

European Funding Guide

Neue Studienfinanzierungsplattform

 

Die neue und größte EU-weite Studienfinanzierunsplattform European Funding Guide bringt Stipendienprogramme im Wert von 27 Milliarden Euro und Studierende in 16 EU-Ländern zusammen. Die Nutzung der Plattform ist kostenlos. Finanzielle Förderung gibt es u.a. für den Lebensunterhalt, für ein Auslandssemester oder -praktikum, für einen Sprachkurs im Ausland oder für ein Forschungsprojekt. Weitere Infos und Tipps zur Plattform unter www.european-funding-guide.eu.

 

 

 

HighSchoolFinder

Online-Ratgeber zu High-School-Aufenthalten in den USA

 

Die Wahl der richtigen Austauschorganisation ist die Voraussetzung für einen erfolgreichen High-School-Aufenthalt in den USA. Der HighSchoolFinder hilft bei der Suche nach dem individuell am besten geeigneten Programm. Auf der Grundlage ausgewählter Daten des Schüleraustausch-Klassikers Handbuch Fernweh bietet der HighSchoolFinder die Möglichkeit, sich zunächst kostenfrei auf dem unübersichtlichen Anbietermarkt zu orientieren und schließlich portofrei weiterführendes Informationsmaterial anzufordern. Egal, ob ihr an eine öffentliche oder private Schule gehen möchtet – der Online-Ratgeber mit integriertem HighSchoolFinder hilft euch bei der Recherche. Link zum HighSchoolFinder: www.highschooljahr-usa.de

 

HighSchoolFinder

 

 

 

Coach-Potatoes aufgepasst –

Diese Zeitung ist "Nix für Stubenhocker"!

 

Zeitung Stubenhocker

 

Wer nicht mehr an Mamas Rockzipfel hängen, sondern seine Flügel ausbreiten und die weite Welt erkunden möchte, der sollte sich von der Auslandszeitung "Nix für Stubenhocker" inspirieren lassen. Ehemalige Programmteilnehmer schildern ihre Erfahrungen und Erlebnisse zu Schüleraustausch, Freiwilligendiensten, Au-Pair, Work & Travel, Sprachreisen, Jobs & Praktika und Studium. In der Jahresausgabe 2015 finden sich z.B. spannende Artikel zum Schüleraustausch in Québéc, Studium in Peking oder zum Leben in einer australischen Zirkusgemeinschaft. Der Stubenhocker wird kostenlos auf allen JugendBildungsmessen und Youth Education & Travel Fairs angeboten und ist über www.stubenhocker-zeitung.de ebenfalls kostenfrei bestellbar.

 


 

Zukunft des PPP

Online Petition kämpft um Erhalt des Parlamentarischen Patenschafts Programms

 

PPP

 

Seit 1983 unterstützt das PPP den Austausch zwischen jungen Deutschen und Amerikanern. Bisher konnten jährlich 285 deutsche Schüler/innen und 75 junge Berufstätige im Rahmen des Programms einen komplett geförderten einjährigen Aufenthalt in den USA absolvieren. Das US Department of State kürzt aktuell jedoch 50% seiner Fördergelder für das PPP und stellt damit die Zukunft des Programms in Frage. Die Vereinigung ehemaliger PPPTeilnehmer hat eine Online-Petition gestartet, um den Entwicklungen entgegen zu wirken. Weitere Infos unter http://savecbyx.org/save-ppp/

 

 

 

 

weltweiser interaktiv

Pinterest

 


NewsLetter abonnieren

 

JugendBildungsmesse

 

Interesse an unserem NewsLetter? Jetzt anmelden!

 

Weitere News zum Auslandsjahr

 

Messen Auslandsjahr

JugendBildungsmesse

 

Die JugendBildungsmesse JuBi ist eine der deutschlandweit größten Spezial-Messen zum Thema Bildung im Ausland.

WELTBÜRGER-Stipendien

Die WELTBÜRGER-Stipendien wurden von weltweiser ins Leben gerufen. Sie fördern Jugendliche und junge Erwachsene auf ihrem ganz individuellen Weg zum Weltbürger. Hier geht es zu den aktuellen Ausschreibungen.

 

WELTBÜRGER-Stipendien

 

Handbuch Fernweh

Das Handbuch Fernweh ist der umfangreichste Ratgeber zum Schüleraustausch. Es bietet neben vielen Insider-Tipps, Infos und Links auch Preis-Leistungs-Tabellen von High-School-Programmen für 18 Gastländer.

 

Handbuch Fernweh

 

Handbuch Weltentdecker

Das Handbuch Weltentdecker ist der Ratgeber für Auslandsaufenthalte wie Freiwilligendienste, Work & Travel, Au-Pair, Praktika, Studium, Workcamps u.v.m.

 

Handbuch Fernweh

 

JuBi Messe-Video

Erfahrungsberichte

Du möchtest dich von weiteren Erfahrungsberichten inspirieren lassen? Hier findest du noch mehr Artikel zu Auslandsaufenthalten.

 

Zeitung Stubenhocker

High School Community
Mit über 180.000 Beiträgen ist die High School Community eine der größten deutschen Plattformen zum Thema Schüleraustausch.
AuslandsForum
Im AuslandsForum findet man allgemeine Informationen, aktuelle Angebote, Programmdetails und wichtige Termine zu Programmen wie Au-Pair, Freiwilligendiensten, Praktika, Schüleraustausch, Sprachreisen, Studieren im Ausland und Work and Travel.
Kitchen 2 Go

Bist du noch auf der Suche nach einem passenden Gastgeschenk? Im Kitchen 2 Go findest du über 70 Rezepte von Jugendlichen auf Deutsch und Englisch.

 

Kitchen 2 Go