Cultural Consulting

Interkulturelles Training

weltweiser · Beratung · Cultural Consulting · Workshop

Cultural Consulting hat unzählige Facetten und Spielarten. weltweiser ist davon überzeugt, dass man andere Kulturen am besten spielerisch kennen und verstehen lernt. Methodisch arbeiten wir vor allem mit interaktiven Workshop-Einheiten, die das Vorwissen der Teilnehmer integrieren und aktivieren. Anstatt auf feste Verhaltens-Rezepte setzen wir auf eigenständiges Lernen und Mitdenken der Teilnehmer. Dabei bringen wir unsere langjährige Erfahrung aus dem Bildungsbereich sowie aus verschiedenen langfristigen Auslandsaufenthalten ein. Das spielerische Lernen dient dabei nicht nur der Auflockerung, sondern ist Teil unseres praxisorientierten Konzepts!

Obwohl wir es vermeiden, unsere Teilnehmer mit zu viel Theorie zu erschlagen, basieren unsere Trainings natürlich auf einem fundierten wissenschaftlichen Unterbau. Dabei sind die Ansätze aus der interkulturellen Kompetenzforschung bzw. der Erforschung kultureller Unterschiede eine wichtige Grundlage. Viele Trainings verorten sich leider ausschließlich hier. Eine Überbetonung der Unterschiede kann unserer Meinung aber zu einem weiteren Aufbau von mentalen Barrieren führen und damit interkulturelle Konflikte eher verfestigen als sie abzubauen. Wenn nämlich immer von den Unterschieden zwischen „den Deutschen“ und „den Chinesen“ oder „den US-Amerikanern“ gesprochen wird, festigt sich diese Unterscheidung und es wird schwieriger, eine gemeinsame Basis zu finden. Daher beziehen wir auch das Konzept der Transkulturalität mit ein, das davon ausgeht, dass Kulturen sich nicht aus ihrer Abgrenzung voneinander, sondern aus ihrer gegenseitigen Beeinflussung definieren.


Cultural Consulting – Die Theorie im Hintergrund

Theoretisch beziehen wir uns natürlich auch auf die „Klassiker“ der interkulturellen Bildung (G. Hofstede, F. Trompenaars, A. Thomas). Für eine grobe Orientierung sind Kulturdimensionen oder –standards wichtig und sinnvoll. Auch die Betrachtung von kulturellen Grundwerten ist hilfreich und wird bei uns insbesondere durch die Behandlung von „moralischen Dilemmata“ thematisiert.

Bei dieser Betrachtungsweise gibt es in vielen Trainings aber zwei problematische Vereinfachungen:
Zum einen wird zu oft in Nationalkulturen gedacht („die Chinesen, die Deutschen, die US-Amerikaner“). Dabei wird übersehen, dass es auch innerhalb von Nationen eine kulturelle Vielfalt gibt. Diese kann mitunter selbst eine Herausforderung darstellen, wie etwa in der Integrationsarbeit. Andererseits kann sie auch als Ressource für die interkulturelle Sensibilisierung der Teilnehmer genutzt werden.
Der zweite oft problematische Punkt ist, dass durch die Arbeit mit Kulturdimensionen die besprochenen Kulturen oft als statisch dargestellt werden. Wenn man z. B. lernt, „die Chinesen“ seien eine größere Machtdistanz als „wir Deutschen“ gewohnt, führt dies oft zu einer absoluten Wahrnehmung, die interne Unterschiede übersieht. Ggf. wird sie auch zu einer „sich selbst erfüllenden Prophezeiung“, wenn alle erlebten Schwierigkeiten auf diese vermeintlich kulturellen Unterschiede zurück geführt werden.

Daher stellen wir unsere Trainings auf eine breitere theoretische Basis. Ein sinnvolles Konzept, um die Ansätze der interkulturellen Bildung zu erweitern, ist die Vorstellung der „Transkulturalität“ (v.a. nach W. Welsch). Hier wird davon ausgegangen, dass jede Vorstellung von „Interkulturalität“ Kulturen als Kugeln wahrnimmt. Diese können zwar in Kontakt miteinander treten, sind aber grundsätzlich voneinander abgegrenzt. Dem wird eine netzwerkartige Vorstellung von Kultur vorgezogen, die vor allem die Verbindungen und gegenseitigen Beeinflussungen verschiedener Kulturen betont. Denn eine völlig isolierte Kultur gibt es heute wohl nur noch selten. Dieses Konzept der „Transkulturalität“ erleichtert die eigene Anknüpfung an eine als fremd empfundene Kultur, weil auch die Herkunftskultur als vernetzt und aus verschiedenen Elementen zusammengesetzt verstanden wird.

Wir stellen diese verschiedenen theoretischen Ansätze aber nicht als widersprüchlich gegenüber, sondern setzen sie je nach Zielgruppe oder Trainingskonzept da ein, wo sie den meisten Lerneffekt bringen.


Cultural Consulting

Angebote

WORKSHOP: MEIN SCHULJAHR IM AUSLAND

Die Bildungsberater von weltweiser laden dich ein zum Workshop:
Mein Schuljahr im Ausland

Die Veranstaltung richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die einen mehrmonatigen Gastschulaufenthalt planen. Der Workshop hilft bei der Klärung von folgenden Fragen:
Soll ich für drei bzw. sechs Monate ins Ausland gehen, oder sofort für ein ganzes Schuljahr? Mit welchen Kosten ist zu rechnen? Gibt einen idealen Programmanbeiter? Wie läuft das Bewerbungsverfahren ab? Welche Probleme können im Alltag auftreten? Was macht den Austausch zum Erlebnis?

Die Schülerinnen und Schüler lernen darüber hinaus:

  • ein Bewusstsein für kulturelle Unterschiede zu entwickeln
  • kulturelle Missverständnisse zu erkennen und zu vermeiden
  • unterschiedliche Arten der Kommunikation anzuwenden
  • sich mental auf den Schüleraustausch einzustellen
  • Wir vermitteln den Jugendlichen hierzu:
  • bessere Selbsteinschätzung
  • Umgang mit Vorurteilen
  • Konfliktmanagement
  • interkulturelle Kompetenz

FORTBILDUNGEN ZUM AUSLANDSLOTSEN FÜR LEHRER, SEMINARLEITER UND REFERENDARE

Die Mehrheit deutscher Jugendlicher zieht es in englischsprachige Länder in Übersee – allen voran in die USA. Einen informativen Online-Ratgeber zum Thema High-School-Jahr in den USA inklusive eines High-School-Finders, der bei der Wahl der richigen Austauschorganisation hilft, findet man unter highschooljahr-usa.de. Die Vereinigten Staaten werden auf der Beliebtheitsskala mit einigem Abstand gefolgt von KanadaNeuseeland und Australien. Aber auch europäische Länder wie GroßbritannienIrlandFrankreich oder Spanien sind nachgefragt. Egal ob Europa, Nord-, Mittel- oder Südamerika, Afrika, Asien oder Ozeanien: Die Welt steht Austauschschülern offen!

DIVERSITY MANAGEMENT FÜR FIRMEN, ORGANISATIONEN UND VERWALTUNGEN

In einer globalisierten Wirtschaft ist interkulturelle Kompetenz unerlässlich. Gilt dies im Management-Verständnis auch als selbstverständlich, muss es auf der alltäglichen Ebene doch immer in kleinen Schritten umgesetzt werden. Denn die Globalisierung fängt vor der eigenen Bürotür an – im alltäglichen Umgang mit internationalen Kunden oder Kollegen aus dem Ausland.

Für Firmen und Organisationen führen wir ein breites Angebot an Trainings durch. Ob interkulturelle Kurzworkshops, Eingliederungstrainings für ausländische Mitarbeiter oder Seminare zu Teamarbeit und Diversity Management – wir passen unser Angebot Ihren Bedürfnissen an. Schwerpunkte setzen wir in den Bereichen Kultur, Kommunikation und Anpassung sowie interkulturelles Lernen. Darüber hinaus bieten wir als Cultural Consultants auch umfassende Beratungsleistungen und interkulturelles Konfliktmanagement an. Dabei greifen wir auf unsere Erfahrung aus dem interkulturellen Bildungsbereich zurück. Wir bieten Ihnen keine Hochglanz-Charts und nackte Zahlen, sondern intensive Kenntnis von interkulturellen Lernprozessen und eine neue Perspektive auf vermeintlich Altbekanntes.

“DEUTSCHLAND-TRAINING” FÜR MITARBEITER AUS DEM AUSLAND

Im Zuge das Fachkräftemangels sind Firmen vermehrt auf Verstärkung aus dem Ausland angewiesen. Dabei sollte es aber nicht darum gehen, ein Loch auf dem Arbeitsmarkt zu stopfen. Eine internationale Belegschaft sollte als Chance und Bereicherung begriffen werden. Allerdings besteht natürlich die Gefahr, dass interkulturelle Missverständnisse oder Konflikte entstehen und die Zusammenarbeit beeinträchtigen können. Daher ist es unerlässlich, die neuen Mitarbeiter gut einzuführen und auf das Leben in Deutschland vorzubereiten.

Unsere umfassende Erfahrung im Bereich des interkulturellen Zusammenlebens setzen wir in unserem „Deutschland-Training“ um. Dabei werden Ihre Mitarbeiter umfassend in hiesige Umgangsformen, Werte und Normen eingeführt. Ganz nebenbei erhalten sie dabei ein Kommunikations-Training, reflektieren auch ihre eigene Kultur und erhöhen so ihre interkulturelle Kompetenz.

Das Training kann von mehreren Mitarbeitern gleichzeitig durchlaufen werden. Gerne beziehen wir dabei auch Ihre erfahrenen Mitarbeiter ein. Es kann als Block über mehrere Tage oder berufsbegleitend über mehrere Wochen konzipiert werden. Für Ihre hoch qualifizierten Führungskräfte bieten wir das Deutschland-Training auch als Einzelcoaching an. In jedem Fall kann auch die mitreisende Familie einbezogen werden, um ihren Mitarbeitern ein schnelles Einleben in Deutschland so einfach wie möglich zu machen. Denn von gut integrierten und zufriedenen Mitarbeitern profitiert letztendlich die gesamte Firma.


Du willst mehr erfahren?

Internationale Bildungsexperten, ehemalige Programmteilnehmer und wir beraten dich gerne!

Auf der JuBi werden Träume zu Plänen

Westfalenstadion Dortmund
06. Juni
Dortmund
Leibniz-Gymnasium
10 bis 16 Uhr
Elbphilharmonie Hamburg
06. Juni
Hamburg
Gymnasium Heidberg
10 bis 16 Uhr
Reichstagsgebäude in Berlin
13. Juni
Berlin
Sophie-Charlotte-Gymnasium
10 bis 16 Uhr
Jubi Osnabrück
20. Juni
Osnabrück
Gymnasium In der Wüste
10 bis 16 Uhr

NEWSLETTER

Du möchtest auf dem Laufenden bleiben und nützliche Tipps und Infos rund um Auslandsaufenthalte erhalten, dann abonnier doch unseren Newsletter.

ARTIKELWETTBEWERB

Du warst bereits im Ausland und hast viel Spannendes erlebt? Dann nimm doch mit einem Erfahrungsbericht an unserem Artikelwettbewerb teil.

Kennst du schon unser JuBi-Video?

Ob Auslandsjahr, Schüleraustausch, Sprachkurse, Jugendreisen, Feriencamps, Work & Travel, Freiwilligenarbeit, Au-Pair, Gap Year Programme, Praktika oder Studium im Ausland:

Auf der JuBi werden Träume zu Plänen – Make It Happen!


Ratgeber Auslandsaufenthalte

Schüleraustausch, Freiwilligenarbeit, Work & Travel und mehr!

weltweiser-Studie

weltweiser-Studie

Statistik, Daten & Fakten zum Schüleraustausch. Seit 2002 erhebt weltweiser mit der Unterstützung zahlreicher Austauschorganisationen systematisch Daten zum Schüleraustausch.
Weiterlesen
weltweiser · Kitchen 2 Go - das Kochbuch von weltweiser

Kitchen 2 Go

Gastgeschenk zum gemeinsamen Kochen. Dieses Buch richtet sich an alle, die eine Zeit lang ins Ausland gehen und für sich selbst oder für Gastfamilien, Freunde…
Weiterlesen

Handbuch Weltentdecker

Der Ratgeber für Auslandsaufenthalte. Das Handbuch gibt einen Überblick der Wege ins Ausland. Mit übersichtlichen Service-Tabellen für Au-Pair, Freiwilligenarbeit, Sprachreisen, Work & Travel, Studium und…
Weiterlesen
Titelbild Handbuch Fernweh

Handbuch Fernweh

Der Ratgeber zum Schüleraustausch. Das Buch mit allen wichtigen Infos rund um das Thema Gastschulaufenthalt im Ausland. Mit übersichtlichen Preis-Leistungs-Tabellen deutscher Organisationen zu den 20…
Weiterlesen
Weltweiser Zeitung für Auslandsaufenthalte Nix für Stubenhocker

Nix für Stubenhocker

Die Zeitung für Auslandsaufenthalte. Die Zeitung enthält Erfahrungsberichte von jungen Programmteilnehmern und Artikel von Austauschorganisationen und Bildungseinrichtungen. Sie ist spannend für alle, die sich für…
Weiterlesen
Scroll to Top