Dienstag, 26. September 2017
weltweiser: Beratung - Messen - Völkerständigung - Schüleraustausch und andere Auslandsaufenthalte

Du befindest dich hier: weltweiser.de » NewsLetter

NewsLetter Nr. 7, September 2013

Planung High-School-Aufenthalt

Gastland, Schulsystem, Schulform

 

Die Welt steht deutschen Jugendlichen offen. Das macht die Entscheidung für viele Familien nicht leichter, wenn es um die Suche nach dem passenden Gastland geht. Während manche Schüler seit Monaten ihr Ziel genau im Kopf haben, gibt es andere, die lange zwischen zwei oder mehr Ländern hin und her schwanken. Eine Hilfe können da die neuen Infos zu den Programmvarianten und den Schul-systemen in den einzelnen Gastländern sein, die unter "Land" und "Schulsysteme" kostenlos als PDF-Download bereitstehen: www.schueleraustausch-weltweit.de

 

Die Qual der Wahl haben zukünftige Austauschschüler auch in Bezug auf die Schulform. Die große Mehrheit entscheidet sich für den Besuch einer öffentlichen Schule. Familien, die einen Privatschul-aufenthalt in Betracht ziehen, können das neue Infoportal für private Bildung zur Orientierung nutzen: www.privatschulen-weltweit.de Dort finden sich u.a. Informationen zur Auswahl der passenden Schule, zu ausländischen Schulabschlüssen und deren Anerkennung sowie zur Überlegung Tagesschule oder Internat.


Egal, welches Gastland oder welche Schulform: Wer im Sommer 2014 los möchte, der sollte bereits jetzt mit der Planung beginnen und z.B. mithilfe des Handbuch Fernweh oder auf der JUBi nach einer passenden Austauschorganisation suchen. Der Bewerbungsschluss für Stipendien wie z.B. die WELTBÜRGER-Stipendien liegt oft bereits im Oktober oder November, vereinzelt eher. Zudem gewähren manche Organisationen bei früher Buchung einen kleinen Rabatt auf den Programmpreis. Auch über Auslands-BAföG lässt sich ein Schulbesuch im Ausland teilfinanzieren. Der Antrag für diese staatliche Förderung sollte idealerweise sechs Monate vor Programmbeginn gestellt werden.

 

 

Die Jugendbildungsmesse

JUBi zurück aus der Sommerpause

JUBi

 

Seit Mitte August tourt die JUBi wieder durch ganz Deutschland. Die Auftaktmessen in Hamburg und Frankfurt zogen erneut unzählige auslandsbegeisterte Jugendliche und ihre Eltern an. Im September macht die JUBi z.B. Halt in den NRW-Städten Essen und Köln. Der Eintritt ist frei. Weitere Orte und alle Termine gibt es hier: www.weltweiser.de


Wer sich zum Thema Stipendien beraten lassen will, der ist übrigens genau richtig auf der JUBi: Die WELTBÜRGER-Stipendien 2014/15, die im Rahmen der JUBi ausgeschrieben werden, richten sich sowohl an Schüler als auch an Schulabgänger und Azubis: www.weltbuerger-stipendien.de

 

JUBi Jugendbildungsmesse

 

 

Als Azubi ins Ausland

Grenzüberschreitende Praxiserfahrung


Das Projekt proDISCO richtet sich an Azubis sowie Berufsschüler, die sich in einer Erstausbildung befinden und ein Praktikum im Ausland machen möchten. Bewerben können sich junge Menschen aus gewerblichen, technischen, kaufmännischen sowie IT- und medienorientierten Berufen. Nach Absprache sind auch andere Berufsfelder möglich. Die Praktika dauern zwei Monate und werden vermittelt – man muss sich also nicht selbst um eine Stelle kümmern. Zielländer sind derzeit Irland, Frankreich, Spanien, Polen und die Türkei. Bewerben kann man sich mehrmals im Jahr; Details: http://goo.gl/PDbF0

 

 

Studienleistungen im Ausland

Hinweise zur Anerkennung

 

Studierende, die es ins Ausland zieht, stellen sich früher oder später die Frage, wie ihre im Ausland erbrachten Leistungen eigentlich in Deutschland anerkannt werden. Ein aktueller Info-Flyer der Hochschulrektorenkonferenz, der kostenlos als PDF zur Verfügung steht, schafft diesbezüglich Klarheit – zumindest für Studienaufenthalte im europäischen Ausland. Es wird empfohlen, sich bereits vor dem Auslandsaufenthalt mit den Vorgaben und Modalitäten bekannt zu machen: www.hrk-nexus.de

 

Studieren im Ausland

 

 

Freiwilligendienst einschätzen

Neues Bewertungsportal im Internet

 

Auf dem Portal www.meinfreiwilligendienst.de bewerten ehemalige Freiwillige ihre Entsendeorganisation und geben damit zukünftigen Freiwilligen eine Orientierungshilfe auf der Suche nach einem geeigneten Anbieter. Darüber hinaus ist es Ziel des Portals, die Qualität internationaler Freiwilligendienste zu verbessern. Die Bewertungen können kostenlos eingesehen werden. Betrieben wird die Seite von grenzenlos e.V., der Vereinigung internationaler Freiwilliger.

 

Freiwilligendienste im Ausland

© René Golembewski / pixelio.de

 

 

Fortbildung zum Auslandslotsen

Für Lehrer, Seminarleiter und Referendare

 

Als unabhängiger Bildungsberatungsdienst bietet weltweiser an, (angehende) Lehrer fundiert und praxisrelevant zu schulen, um sie zu informierten Auslandslotsen für ihre Schüler zu machen. Auch die Fortbildung von Referendaren im Rahmen ihrer theoretischen Ausbildung an den Studienseminaren bzw. Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung setzt das Team gern um. Der Umfang und die Inhalte können flexibel abgestimmt und auf die Bedürfnisse der Teilnehmer zugeschnitten werden: www.weltweiser.de/cultural-consulting.htm

 

 

Youth Education & Travel Fairs

Auslandsinfos für Österreicher & Schweizer

 

Auf los geht's los: Im September starten die Youth Education & Travel Fairs! Wie die JUBi, die sich in Deutschland einen Namen gemacht hat, bietet die YETF jungen Menschen aus der Schweiz und aus Österreich nun Gelegenheit, sich fundiert zum Thema Bildung im Ausland zu informieren. Den Auftakt bildet die YETF am 14. September in Wien, gefolgt von der Messe in Zürich am 28. September 2013. Weitere Städte sind Salzburg und Graz sowie Basel und Bern. Der Eintritt ist frei!
www.youth-education-travel-fair.com

Wien
Salzburg
Graz
Youth Education & Travel Fair Zürich
Basel
Bern

 

 

Buch für Auslandsbegeisterte

Neuauflage des Handbuch Weltentdecker

 

Der Ratgeber hat sich bewährt: Das Buch, das interessierte Schüler, Schulabgänger, Abiturienten und Azubis an die Hand nimmt, erscheint Ende September bereits in der 5. Auflage. Es informiert u.a. zu Themen wie Au-Pair und Work & Travel, zu Freiwilligendiensten und Auslandspraktika. Darüber hinaus finden sich viele Tipps, was es bei der Planung eines Auslandsaufenthaltes zu beachten gibt. Infos zu Stipendien und zu finanziell geförderten Programmen hält das Handbuch für Weltentdecker ebenfalls bereit.

 

Der Ratgeber für Auslandsaufenthalte kann für 14,80 € direkt bei weltweiser oder im Buchhandel erworben werden: www.handbuchweltentdecker.de

 

Vorbestellungen beim Verlag sind per E-Mail möglich: verlag@weltweiser.de
Betreff "Vorbestellung Handbuch Weltentdecker 5. Auflage".

 

Handbuch Weltentdecker

 

 

Reisen und jobben in Asien

Work & Travel jenseits der Klassiker

 

Die klassischen Ziele sind Australien, Neuseeland und Kanada. Ein Work & Travel-Aufenthalt von bis zu zwölf Monaten Dauer ist jedoch auch in Japan, Hongkong, Taiwan und Südkorea möglich und steht deutschen Staatsbürgern zwischen 18 und 30 Jahren offen. Der Reiseaspekt sollte im Vordergrund des Aufenthalts in einem der genannten asiatischen Länder stehen. Studentenstatus muss man nicht haben. Das Work Holiday Programme (WHP) in Singapur ist nur Studierenden sowie zudem Studienabsolventen vorbehalten. Visa werden an deutsche und andere Staatsbürger im Alter von 18 bis 25 Jahren vergeben, die an einer deutschen Hochschule studieren oder studiert haben. Die Hochschule muss in einer internationalen Ranking-Liste aufgeführt sein, die man auf den Botschaftsseiten aufrufen kann. Die Arbeitserlaubnis bzw. der sogenannte Work Holiday Pass gilt für sechs Monate.

 


 

 

 

weltweiser interaktiv

Pinterest

 


NewsLetter abonnieren

 

NewsLetter

 

Ihr möchtet den kostenlosen weltweiser-NewsLetter mit aktuellen Infos, Terminen und Tipps rund um Auslandsaufenthalte abonnieren? Dann kommt ihr hier zum Anmeldeformular.

Messen Auslandsjahr

JugendBildungsmesse

 

Die JugendBildungsmesse JuBi ist eine der deutschlandweit größten Spezial-Messen zum Thema Bildung im Ausland.

WELTBÜRGER-Stipendien

Die WELTBÜRGER-Stipendien wurden von weltweiser ins Leben gerufen. Sie fördern Jugendliche und junge Erwachsene auf ihrem ganz individuellen Weg zum Weltbürger. Hier geht es zu den aktuellen Ausschreibungen.

 

WELTBÜRGER-Stipendien

 

Handbuch Fernweh

Das Handbuch Fernweh ist der umfangreichste Ratgeber zum Schüleraustausch. Es bietet neben vielen Insider-Tipps, Infos und Links auch Preis-Leistungs-Tabellen von High-School-Programmen für 18 Gastländer.

 

Handbuch Fernweh

 

Handbuch Weltentdecker

Das Handbuch Weltentdecker ist der Ratgeber für Auslandsaufenthalte wie Freiwilligendienste, Work & Travel, Au-Pair, Praktika, Studium, Workcamps u.v.m.

 

Handbuch Fernweh

 

JuBi Messe-Video

Erfahrungsberichte

Du möchtest dich von weiteren Erfahrungsberichten inspirieren lassen? Hier findest du noch mehr Artikel zu Auslandsaufenthalten.

 

Zeitung Stubenhocker

High School Community
Mit über 180.000 Beiträgen ist die High School Community eine der größten deutschen Plattformen zum Thema Schüleraustausch.
AuslandsForum
Im AuslandsForum findet man allgemeine Informationen, aktuelle Angebote, Programmdetails und wichtige Termine zu Programmen wie Au-Pair, Freiwilligendiensten, Praktika, Schüleraustausch, Sprachreisen, Studieren im Ausland und Work and Travel.
Kitchen 2 Go

Bist du noch auf der Suche nach einem passenden Gastgeschenk? Im Kitchen 2 Go findest du über 70 Rezepte von Jugendlichen auf Deutsch und Englisch.

 

Kitchen 2 Go