Ein Academic Gap Year in Kalifornien

Zur Studienorientierung ins Ausland

weltweiser · Academic Gap Year · College Contact
  • GESCHRIEBEN VON: KATHARINA KÖNEMANN
    College Contact
  • LAND: USA
  • AUFENTHALTSDAUER: FLEXIBEL
  • PROGRAMM: STUDIUM IM AUSLAND
  • ERSCHIENEN IN: (NIX FÜR) STUBENHOCKER.
    DIE ZEITUNG FÜR AUSLANDSAUFENTHALTE,
    NR. 9 / 2019, S. 58

Ein Academic Gap Year nach dem Abitur bietet dir eine einzigartige Kombination aus Auslandserfahrung und Studienwahlorientierung. Im Rahmen dieses „Schnupperstudiums“ kannst du an einer Hochschule im Ausland den Studienalltag kennenlernen und Kurse aus unterschiedlichen Fachbereichen belegen. Katharina Könemann hat ab Herbst 2017 ihr Academic Gap Year an der California State University Long Beach verbracht und uns anschließend berichtet, wie sie die Zeit in Kalifornien persönlich und fachlich weitergebracht hat.

Warum hast du dich für ein Academic GapYear in den USA entschieden?

Es stand für mich schon lange fest, dass ich nach dem Abi für eine Zeit im Ausland leben wollte. Ich habe mich daher zunächst über Work and Travel, Au-Pair und Freiwilligendienste informiert. Durch eine Veranstaltung in Münster bin ich auf College Contact gestoßen. Dort habe ich zum ersten Mal von der Möglichkeit eines Academic Gap Years gehört und das Programm hat super gepasst, weil ich zwischen Medizin und Kommunikationswissenschaften hin- und hergerissen war. Da ich Freunde in Kalifornien habe, ist mir die Entscheidung, wo ich hingehen würde, dann ganz leichtgefallen.

Welche Kurse hast du denn während deines Semesters an der CSU Long Beach gewählt?

Ich konnte verschiedenste Kurse wählen. Ich habe drei Kurse belegt, die in Richtung Kommunikationswissenschaften gingen. Sie waren sehr interessant und ich habe eine Menge gelernt. Außerdem hatte ich noch Schwimm- und Surfkurse – die habe ich besonders gerne gemacht, weil sie ein super Ausgleich zum eigentlichen Studium waren.

Du hast direkt auf dem Campus im Wohnheim gelebt. Hast du dadurch schnell Anschluss zu anderen Studenten gefunden?

Ja, ich habe immer noch Kontakt zu vielen Leuten aus meinem Wohnheim. Es war toll, auf dem Campus zu leben, weil ich mir kein eigenes Zimmer organisieren musste. Durch die Veranstaltungen im Wohnheim habe ich viele internationale Studenten kennengelernt. Wir haben zusammen gebastelt, Spieleabende gemacht und es wurden Filmabende und Grillpartys organisiert.

Kölner Dom und Rheinpromenade
22. August
Köln
Königin-Luise-Schule
10 bis 16 Uhr
Speicherstadt Hamburg
22. August
Hamburg
Christianeum
10 bis 16 Uhr
Skyline Frankfurt
29. August
Frankfurt
Wöhlerschule
10 bis 16 Uhr
Brandenburger Tor Berlin
29. August
Berlin
Willy-Brandt-Haus
10 bis 16 Uhr

Das klingt toll. Hast du dich auch von der CSULB her gut betreut gefühlt?

Absolut. Das International Office hat viele Events für uns veranstaltet. Das Programm war top durchgeplant. Es gab immer Leute, die ich ansprechen konnte, wenn ich Probleme hatte, und auch die Professoren waren sehr hilfsbereit.

Super! Was hat dir besonders gut an Kalifornien gefallen?

Die Lage der Uni ist genial. Der Campus liegt ja direkt in Long Beach und ist super an die Strände angebunden. Ich bin teilweise zwei Mal am Tag am Strand gewesen. Was auch super war, war die Möglichkeit, während des Semesters in den USA zu reisen. Mit Freunden war ich zum Beispiel an den Wochenenden in Santa Barbara, San Francisco und San Diego. Nach dem Semester bin ich an der Ostküste entlang gereist.

Wow, das war sicherlich eine einmalige Erfahrung! Hat dir das Academic Gap Year bei deiner Studienwahl geholfen und was studierst du jetzt?

Ja, auf jeden Fall. Ich habe im Anschluss an das Gap Year noch ein Pflegepraktikum absolviert. Dadurch, dass ich beide Erfahrungen vergleichen konnte, habe ich gemerkt, dass mir Medizin noch besser gefällt als Kommunikationswissenschaften – und studiere daher jetzt Medizin! Für mich war das Academic Gap Year eine schöne Möglichkeit, mich in eine Unistruktur einzufinden ohne den Druck, gute Noten schreiben zu müssen. Ich fand es klasse, auf eigenen Beinen zu stehen, mein Leben aktiv zu organisieren und Initiative zu zeigen.

College Contact ist offizieller deutscher Repräsentant von mehr als 150 Hochschulen im Ausland. Als Experten fürs Auslandsstudium informieren wir dich umfassend zu Academic Gap Year-Programmen und weiteren Studienmöglichkeiten im Ausland. Da wir von unseren
Partnerhochschulen finanziert werden, ist unsere Beratung und Bewerbungshilfe kostenlos.

College Contact GmbH
069 907200730
beratung@college-contact.com
www.college-contact.com

Lust auf mehr Erfahrungsberichte?

Dann klick auf den Auslandsstudium-Koala!

Koala Bär
Scroll to Top