Sonntag, 26. März 2017
weltweiser: Beratung - Messen - Völkerständigung - Schüleraustausch und andere Auslandsaufenthalte

Du befindest dich hier: weltweiser.de » Aktuelles

Entwicklung der Teilnehmerzahlen im Schüleraustausch

Aktuelle weltweiser-Studie

 

Ein Schuljahr in den USA verbringen, den American Way of Life mit(er)leben und das amerikanische Schulsystem hautnah erfahren - diesen Wunsch haben viele Schülerinnen und Schüler. Im Schuljahr 2013/14 sind es rund 7.000, die für fünf oder zehn Monate in einer amerikanischen Gastfamilie leben und eine öffentliche Schule besuchen. Die Vereinigten Staaten von Amerika rangieren mit riesigem Abstand auf Platz 1 der Beliebtheitsskala der Austauschländer.

 

Schüleraustausch Studie

 

Auch an den Plätzen 2 bis 4 hat sich in den letzten Jahren nichts geändert, hier liegt der Schwerpunkt nach wie vor auf englischsprachigen Ländern in Übersee: Kanada (mit rund 1.800 Teilnehmern), Neuseeland (1.380), Australien (870). Während die Anzahl der deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer im USA-Programm im Vergleich zum Vorjahr unverändert geblieben ist, gingen die Zahlen in den Gastländern Kanada, Neuseeland und Australien um jeweils rund 12 Prozent zurück, im Frankreich-Programm sogar um rund 30 Prozent. Hingegen konnten Großbritannien (860) und Irland (450) ein deutliches Wachstum verzeichnen: England legte um 13 Prozent, Irland um 18 Prozent zu. Die Teilnehmerzahlen in Argentinien (180), Spanien (170), Costa Rica (190) und Südafrika (120) blieben im Vergleich zum Vorjahr relativ konstant. Rund 90 Schülerinnen und Schüler zog es 2013/14 nach Japan und 75 nach China. Insgesamt entschieden sich über 85 Prozent aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer im öffentlichen Schulprogramm für das englischsprachige Ausland.

 

Schüleraustausch Statistik


Der mehrmonatige Schüleraustausch ist eindeutig "weiblich dominiert". Knapp zwei Drittel aller Programmteilnehmer sind Mädchen. Dieses Verhältnis ist in den letzten Jahren so gut wie konstant geblieben.

 

Schüleraustausch

 

Insgesamt 14.400 Jugendliche entschieden sich im Schuljahr 2013/14 für einen Auslandsaufenthalt mit Besuch einer öffentlichen Schule über einen deutschen Veranstalter. Damit gehen die Teilnehmerzahlen im dritten Jahr in Folge zurück. Grund hierfür ist sicherlich die Schulzeitverkürzung im Zuge von G8, die bei Jugendlichen, Eltern und Lehrern zu Unsicherheiten geführt hat. Was bleibt ist die Hoffnung, dass suboptimale gesetzliche Rahmenbedingungen und daraus resultierende gesamtgesellschaftliche Stimmungen den Drang in die Ferne nicht nachhaltig stoppen.

 

Zur kompletten Studie von weltweiser


 

weltweiser interaktiv

 


 

JUBi - Jugendbildungsmesse
Die Jugendbildungsmesse JUBi ist eine der deutschlandweit größten Spezial-Messen zum Thema Bildung im Ausland.
Ratgeber

1. Das Handbuch Fernweh ist der umfangreichste Ratgeber zum Schüleraustausch. Es bietet neben vielen Insider-Tipps, Infos und Links auch Preis-Leistungs-Tabellen von High-School-Programmen für 18 Gastländer

2. Handbuch Weltentdecker. Der Ratgeber für Auslandsaufenthalte. Mit übersichtlichen Service-Tabellen für Au-Pair, Freiwilligendienste, Gastfamilie werden, Homestay, Jobs, Praktika, Schüleraustausch, Sprachreisen, Studium, Work and Travel

 

3. Handbuch Schulwelten. Der Ratgeber für Privatschulaufent-
halte weltweit. Mit übersichtlichen Service-Tabellen zu Privatschul-programmen in den Gastländern Großbritannien, Irland, USA, Kanada, Australien und Neuseeland.

High School Community
Mit über 180.000 Beiträgen ist die High School Community eine der größten deutschen Plattformen zum Thema Schüleraustausch.