fbpx

Abiturvorbereitung auf Malta

Eine Woche Sprachschule, Strand und Shopping

weltweiser · lal Sprachreisen · Sprachschule · Malta
  • GESCHRIEBEN VON: Katharina
    LAL Sprachreisen GmbH
  • LAND: MALTA
  • AUFENTHALTSDAUER:
  • PROGRAMM: SPRACHREISE
  • ERSCHIENEN IN: (NIX FÜR) STUBENHOCKER.
    DIE ZEITUNG FÜR AUSLANDSAUFENTHALTE,
    NR. 4 / 2014, S. 35

„Let’s go to Malta“ hieß es für mich im letzten Sommer, und ab in die Wärme zum Sprachkurs! Zuerst fuhr ich mit dem Zug nach Frankfurt, dann folgte die übliche Prozedur mit Check-in, Gepäckabgabe, Sicherheitskontrolle, Boarding, Flug, Landung und Gepäckausgabe. Die Zeit verging jedoch schnell, da ich mich bereits sehr auf die bevorstehende Woche freute. In Malta angekommen, wartete schon ein Mitarbeiter des LAL-Teams auf mich und zwei weitere Jugendliche, die mit mir angereist waren, und brachte uns zum Bayview Hotel in Sliema-Gzira, das direkt am Hafen lag. Von dort aus ging es zwei Straßen weiter zum Appartementgebäude, der Sliema-Residenz, in dem wir nach einem Einführungsgespräch unsere Zimmer bezogen. Ich konnte gleich neue Freundschaften schließen: Meine beiden Zimmernachbarinnen aus Italien und Deutschland waren schon seit einer Woche da und unterstützten mich gut bei der Eingewöhnung in den Alltag. Jeden Morgen ging ich mit ihnen hinunter zum Hotelgebäude, um zu frühstücken, und danach zur nicht weit entfernt gelegenen Sprachschule. Der Weg dorthin war traumhaft und rief sogleich ein Urlaubsgefühl bei mir hervor, denn er führte direkt am Hafen entlang. Der wunderschöne Ausblick von der Promenade auf die Altstadt von Valletta versüßte uns jedes Mal den Morgen.

Ein Laptop mit dem Logo der JugendBildungsmesse auf dem Bildschirm
05. Dezember
Online
Wherever you are
10 bis 14 Uhr
Bremer Marktplatz mit Häuserfassade
05. Dezember
Bremen - NEU: ONLINE!
ONLINE
10 bis 14 Uhr
Blick auf Frankfurt von Oben
05. Dezember
Frankfurt - NEU: ONLINE!
ONLINE
10 bis 14 Uhr
Ein Laptop mit dem Logo der JugendBildungsmesse auf dem Bildschirm
13. Dezember
Online
Wherever you are
17 bis 19 Uhr

„An der gesamten Sprachschule waren Schüler aus aller Herren Länder vertreten.“

Im Abiturkurs, den ich hinzugebucht hatte, waren wir ein überschaubares Grüppchen von insgesamt neun Teilnehmern. An der gesamten Sprachschule waren Schüler aus aller Herren Länder vertreten, unter anderem aus Russland, Frankreich, Italien und Polen. Auf diese Weise konnte man sein Englisch also auch praktisch anwenden. Der Unterricht war wirklich sehr, sehr gut: Unsere maltesische Lehrerin Andrea brachte uns viel bei, indem sie sich auf die von uns gewünschten Schwerpunkte fokussierte und uns mit vielen abwechslungsreichen Übungen auf die Abituraufgaben vorbereitete. Sie schaffte es, uns so stark zu motivieren, dass wir alle bei der Abschlussprüfung am Freitag gute Ergebnisse erzielten und die ersehnten Sprachzertifikate erhielten. Nachmittags gingen wir fast jeden Tag zum Strand oder zur Abwechslung auch mal shoppen. Nach dem Abendprogramm der Sprachschule erkundeten wir das maltesische Nachtleben, denn wer dies nicht erlebt, der kennt nur die Hälfte der Insel! Im Stadtteil Paceville gibt es viele Clubs, in denen man für wenig Geld Party machen kann. Getanzt und gelacht wurde an diesen Abenden viel, wir mussten jedoch aufpassen, nicht die Zeit zu vergessen. Wer nach Mitternacht zurück ins Zimmer kam, musste mit einer Verwarnung rechnen.

Ein Höhepunkt meines Aufenthaltes war der Ausflug am Samstag. Die Sprachschule bot eine optionale Fahrt nach Comino an, die mir viele Sprachschüler empfohlen hatten. Comino gehört neben Gozo ebenfalls zu den maltesischen Inseln und ist ein wahres Strandparadies. Das Wasser ist sehr klar und so schön türkisblau, dass man sofort hineinspringen möchte. Vor Ort unternahm ich mit zwei Freundinnen eine Tour mit dem Speedboot, auf der wir viele schöne Grotten sehen konnten. Bei der Geschwindigkeit, mit der wir über das Wasser flitzten, verpasste uns der Kapitän bei der Rückfahrt zur Blue Lagoon auch gleich eine neue Frisur. Der Tag auf Comino war für mich ein wunderschöner Abschluss dieser Woche. Auf meiner Heimreise begleiteten mich die vielen tollen Eindrücke der Insel, dagegen war das deutsche Regenwetter keine sonderlich nette Begrüßung. Nun vermisse ich die warme maltesische Sonne und denke gerne an meine Sprachreise und die vielen neuen Freunde zurück. Danke LAL!

LAL Sprachreisen GmbH
089-25252402
service@lal.de

www.lal.de
www.facebook.com/lal-sprachreisen

Lust auf mehr Erfahrungsberichte?

Dann klick auf den Sprachreise-Koala!

Koala Bär
Scroll to Top