JugendBildungsmesse Hannover

weltweiser · JugendBildungsmesse · JuBi · Logo
15.02.2020
10 – 16 Uhr
Humboldtschule
Ricklinger Straße 95
30449 Hannover
Eintritt frei

Weitere Termine in Hannover: 07.10.2020


Die JugendBildungsmesse JuBi ist die bundesweit größte Spezial-Messe für Auslandsaufenthalte. Rund 100 Aussteller informieren auf der JuBi-Tour an jährlich über 50 Standorte über alle Facetten von Auslandsaufenthalten und stellen ihre Programme und Stipendienangebote vor.

Die Beratung zu Themen wie High School, Schüleraustausch, Sprachreisen, Au-Pair, Work & Travel, Freiwilligenarbeit, Praktika, Studium im Ausland und Gap Year erfolgt persönlich an den Ständen der Aussteller durch Bildungsexperten und ehemalige Programmteilnehmer.

Auf der JuBi werden Träume zu Plänen!
Wir freuen uns auf dich!


Anfahrt zur JuBi Hannover


Ausstellerverzeichnis

Folgende Austauschorganisationen freuen sich, dich auf der JuBi in Hannover begrüßen zu dürfen:


Grußwort & Kontakt

Grußwort

Belit Onay
Oberbürgermeister

ZUM GRUSSWORT

Veranstalter

weltweiser®
Der unabhängige Bildungsberatungsdienst

ÜBER UNS
weltweiser · Anna Coogan · Projektkoordinatorin · weltweiser-Team

JuBi-Kontakt

Anna Coogan
Projektkoordinatorin

ZUM KONTAKT

Fernweh? Komm zur JuBi!


Impressionen

BILDARCHIV

Grußwort

Liebe Jugendliche, liebe Eltern,

In Hannover wohnen und leben Menschen aus den verschiedensten Nationen. Und das nicht nur dauerhaft, sondern auch auf Zeit – zum Beispiel im Rahmen eines Auslandsaufenthaltes. Die Entscheidung zu einem solchen Kennenlernen eines fremden Landes ist ein großer Schritt, der mit vielen unbeantworteten Fragen einhergeht. Um Antworten im Dschungel der Möglichkeiten zu finden, können Veranstaltungen wie die JugendBildungsmesse zentrale Anlaufpunkte sein.

Denn erst, wenn all diese Fragen geklärt sind, kann man beruhigt mit dem US-amerikanischen Schriftsteller Henry Miller sagen: „One’s destination is never a place, but a new way of seeing things.“ Das Ziel ist nicht ein Auslandsaufenthalt an sich – wo auch immer er absolviert wird – das Ziel ist das Sammeln neuer Erfahrungen. Erfahrungen in Bezug auf schöne Orte, die man sieht. Erfahrungen in Bezug auf fremdes Essen, das man probiert. Aber vor allem Erfahrungen in Bezug auf den Umgang mit Menschen, die ein ganz anderes kulturelles Umfeld haben. Man hat die Möglichkeit, am eigenen Leib zu erfahren, wie dort gesprochen und gelebt wird.

Aber bei dem bloßen Ansammeln von Erfahrungen bleibt es nicht. Durch diese Erfahrungen entwickelt sich die eigene Persönlichkeit. Was auch nach dem Ende eines solchen Aufenthaltes bleibt, sind geknüpfte Kontakte, gelerntes Wissen und erworbene sprachliche und zwischenmenschliche Kompetenzen.

Doch nicht nur die eigene Entwicklung wird durch diese Erfahrungen gefördert, sondern auch die gesellschaftliche. Vielfalt, wie wir sie in Hannover leben, erfordert Verständigung und Verständnis. Die Früchte eines Bildungsaufenthalts im Ausland können dabei vieles in den interkulturellen Dialog einbringen. Deshalb freue ich mich, dass es in Hannover die Jugendbildungsmesse als ein Angebot mit umfassenden Informationen über Bildungsaufenthalte im Ausland gibt.

Und deshalb ist Engagement – sei es, in Form eines geplanten Auslandsaufenthalts, eines bereits absolvierten oder in Form von beratender Unterstützung Interessierter – ein wichtiger Beitrag zur Völkerverständigung, für den ich dankbar bin. Ich wünsche allen Besucherinnen und Ausstellerinnen eine gelungene Messe!

Belit Onay
Oberbürgermeister
Quelle: Landeshauptstadt Hannover

Scroll to Top