JuBi Hannover

Wichtige Messe-Info

Wir empfehlen dir, dich vorab anzumelden, um zur gewünschten Zeit garantiert Einlass zu erhalten.

Die kostenlosen JuBi-ZeitTickets sind ab rund 3 Wochen vor der Veranstaltung buchbar.

Spontane Messebesuche ohne ZeitTicket sind möglich, aber ggf. mit Wartezeit beim Einlass verbunden, da die Maximalzahl der gleichzeitig anwesenden Besucher:innen begrenzt ist.

Das Tragen einer Maske ist freiwillig. Eine FFP2-Maske bietet für dich und andere den größten Schutz.

Bitte sei so verantwortungsvoll und komme nicht mit Krankheitssymptomen auf die JuBi. Vielen lieben Dank.

Wir freuen uns auf dich!

Stand: 01.09.2022

weltweiser · JugendBildungsmesse · JuBi · Logo
24.06.2023
10 – 16 Uhr
Tellkampfschule
– Aula –
Rudolf-von-Benningsen-Ufer
30173 Hannover
Eintritt frei

Weitere Termine in Hannover: 12.11.2022 | 11.02.2023

KOSTENLOSES ZEITTICKET BUCHEN

Die JugendBildungsmesse JuBi ist die bundesweit größte Spezial-Messe für Auslandsaufenthalte. Rund 100 Aussteller informieren auf der JuBi-Tour an jährlich über 50 Standorte über alle Facetten von Auslandsaufenthalten und stellen ihre Programme und Stipendienangebote vor.

Die Beratung zu Themen wie High School, Schüleraustausch, Sprachreisen, Au-Pair, Work & Travel, Freiwilligenarbeit, Praktika, Studium im Ausland und Gap Year erfolgt persönlich an den Ständen der Aussteller durch Bildungsexperten und ehemalige Programmteilnehmer.

JugendBildungsmesse Hannover

Auf der JuBi werden Träume zu Plänen!
Wir freuen uns auf dich!

Anfahrt zur JuBi Hannover

Folgende Austauschorganisationen freuen sich, dich auf der JuBi in Hannover begrüßen zu dürfen:

Ausstellerverzeichnis

Grußwort & Kontakt

Grußwort

Belit Onay
Oberbürgermeister

ZUM GRUSSWORT

Veranstalter

weltweiser®
Der unabhängige Bildungsberatungsdienst

ÜBER UNS

JuBi-Kontakt

Julia Krößner
Projektkoordinatorin

ZUM KONTAKT

Fernweh? Komm zur JuBi!

Impressionen

BILDARCHIV

Grußwort

Liebe Jugendliche, liebe Eltern,

sich für das Abenteuer eines längeren Aufenthaltes im Ausland zu entscheiden, ist immer ein großer Schritt und wirft viele Fragen auf. Antworten liefert auch in diesem Jahr wieder die JugendBildungsmesse in Hannover.

Einmal die vertraute Welt verlassen, über den Tellerrand schauen und sehen, wie das Leben in anderen Ländern ist. Sprachbarrieren abbauen, internationale Freundschaften schließen und mit einem großen Schatz an Erfahrungen und Erlebnissen zurückkommen. All das ermöglicht ein Schul-, Studien- oder Arbeitsaufenthalt im Ausland. Ein solches Erlebnis ist prägend für die eigene Entwicklung und trägt viel dazu bei, anderen Menschen und Kulturen unvoreingenommen begegnen zu können.

Man hat die Möglichkeit, am eigenen Leib zu erfahren, wie im Gastland gesprochen und gelebt wird und kommt am Ende eines solchen Aufenthaltes mit neu erlerntem Wissen und neuen sprachlichen und zwischenmenschlichen Kompetenzen zurück.

Doch nicht nur die eigene Persönlichkeitsentwicklung wird durch diese Erfahrungen gefördert, sondern auch die gesellschaftliche. Vielfalt, wie wir sie in Hannover leben, erfordert Verständigung und Verständnis. Die Früchte eines Bildungsaufenthaltes im Ausland können dabei vieles in den interkulturellen Dialog einbringen.

Ein Auslandsaufenthalt ist – wie auch die Beratung und Ermutigung interessierter junger Menschen – ein wichtiger Beitrag zur Völkerverständigung und für ein friedliches Miteinander.

Ich wünsche allen Besucher*innen und Aussteller*innen eine gelungene Messe und danke den Organisator*innen für ihre wertvolle Arbeit.

Belit Onay
Oberbürgermeister

Scroll to Top