Die Sprachreise

Mythen, Klischees und Stereotypen

weltweiser · Sprachreise · Sprachen lernen · LAL · Mythen Klischees
ADVERTORIAL VON: LAL Sprachreisen GmbH
LAND: WELTWEIT
AUFENTHALTSDAUER: 1 SEMESTER
PROGRAMM: SPRACHREISEN
ERSCHIENEN IN: (NIX FÜR) STUBENHOCKER.
DIE ZEITUNG FÜR AUSLANDSAUFENTHALTE,
NR. 6 / 2016, S. 34

Jeder Mensch hat Vorurteile, ob wir es wollen oder nicht – wie zum Beispiel auch beim Thema Sprachreisen. Wie oft hört man den Satz: „Eine Sprachreise? Das ist doch nichts für mich. Da sind nur kleine Kinder und man muss den ganzen Tag in der Schule sitzen. Ich will lieber Partys feiern.“ Darum werden hier einige Vorurteile und Klischees revidiert:

1. „Sprachreisen sind langweilig und total altmodisch. Ich kann Sprachen heutzutage auch super online lernen.“

Diese Aussage ist in Bezug auf die Onlineplattformen zwar nicht verkehrt, allerdings lernt man auf einer Sprachreise nicht nur die Sprache, sondern auch andere Kulturen und neue Freunde kennen. Diese kannst du vor deinem PC nicht kennenlernen, oder?

2. „In meiner Klasse traue ich mich auch nie, Englisch zu reden, wie soll ich das im Ausland schaffen?“

Da ist eine Sprachreise eine gute Möglichkeit, die Hemmschwelle zu überwinden und selbstständiger zu werden. Du gehst ins Ausland, um die Sprache auch in Alltagssituationen anwenden zu können. Das beginnt schon beim Einkauf auf dem Gemüsemarkt. Es wird dich niemand auslachen, denn du bist dort, um zu lernen. Meist ist es auch einfacher, vor fremden Leuten zu sprechen als vor den eigenen Schulkameraden.

3. „Mit 15 Jahren bin ich viel zu alt für eine Sprachreise. Da sitze ich nur mit kleinen Kindern in einer Klasse!“

Das ist so nicht korrekt. Es gibt Sprachreisen für alle Altersstufen. So bietet LAL zum Beispiel Schülersprachreisen ab acht Jahren bis zum Abitur an. Aber da ist noch lange nicht Schluss, denn man kann bereits mit 16 Jahren am Erwachsenenprogramm teilnehmen. Vom Party-Sprachurlaub auf Malta bis zum Tauchkurs und Englisch für Erwachsene in Ägypten und dem Schülerpaket mit integriertem Freizeitprogramm ist also alles dabei.

Jubi Aachen
25. April
Aachen
Schulzentrum Laurensberg
10 bis 16 Uhr
Jubi Darmstadt
16. Mai
Darmstadt
Lichtenberg-Gymnasium
10 bis 16 Uhr
Jubi Dortmund
06. Juni
Dortmund
Leibniz-Gymnasium
10 bis 16 Uhr
JugendBildungsmesse Hamburg
06. Juni
Hamburg
Gymnasium Heidberg
10 bis 16 Uhr

4. „Eine Sprachreise ist nur mit Lernen und Herumsitzen in der Schule verbunden. Man hat dann keine Freizeit mehr.“

Bei den Schülerprogrammen ist ein Freizeitpaket schon inkludiert. Dazu zählen eine Welcome Party, Halbtagesausflüge, Pizza-Abende, Partys auf dem Boot, Karaoke Nights und vieles mehr. Aber natürlich haben nicht nur die Jugendlichen die Möglichkeit, sich nach einem anstrengenden Lerntag auszuruhen. Auch die Erwachsenen können nach dem Pauken viele Ausflüge mitmachen.

5. „Während einer Sprachreise kann ich nur in einer Schulunterkunft wohnen.“

Es gibt zahlreiche Unterkünfte zur Auswahl, zum Beispiel kannst du zwischen einer Schulunterkunft direkt auf dem Campus, einer Privatunterkunft bei einer Gastfamilie oder sogar Hotels aus den verschiedensten Preisklassen wählen. Aber wie schon vorher erwähnt: Wie kann man die Sprache besser lernen, als wenn man mit anderen Teilnehmern verschiedener Nationalitäten in der Landessprache reden muss?

6. „Ich habe Angst, alleine zu reisen, denn wenn es mir vor Ort schlecht geht, ist niemand da, der sich um mich kümmert.“

Vor Ort bist du nie auf dich alleine gestellt! In der Schule gibt es immer Ansprechpartner, auf die du zugehen kannst, sobald dir irgendetwas auf dem Herzen liegt.

7. „Sprachreisen bringen nur etwas, wenn du in der Schule sitzt.“

Sprachkurse lassen sich auch mit Programmen wie Work Experience, Volunteering oder Work & Travel kombinieren: Du kannst für deine geplante Zeit im Ausland zu Beginn einen Sprachkurs buchen, um einen guten Start in das neue Abenteuer zu bekommen.

Hoffentlich wurden nun ein paar Stereotype aus dem Weg geräumt. Und wenn einige von euch immer noch unsicher sind, dann beherzigt einfach diesen wunderbaren Tipp: Überzeugt euch selbst davon und lasst euch nicht davon abbringen, Dinge auszuprobieren und euren Horizont zu erweitern. Macht euch euer ganz eigenes, persönliches Bild von Land und Leuten. Denn wie Goethe schon sagte: „Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen.“

LAL Sprachreisen GmbH
089 25252402
service@lal.de

www.lal.de
www.facebook.com/lal.sprachreisen

Lust auf mehr Erfahrungsberichte?

Dann klick auf den Sprachreise-Koala!

Koala Bär
Scroll to Top