JuBi Friedrichshafen

Wichtiger Hinweis

Es gilt FFP2-Maskenpflicht und die 3G-Regel für alle Besucher:innen und Aussteller:innen. Bitte zeige uns beim Betreten der JuBi die entsprechenden Nachweise und einen amtlichen Lichtbildausweis.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren gelten bei Vorlage eines entsprechenden Lichtbildausweises als getestet.

Du kannst dich vorab anmelden, um zur gewünschten Zeit garantiert Einlass zu erhalten.

Die optionalen ZeitTickets (s.u. Hygienekonzept) sind ab rund 3 Wochen vor der Veranstaltung buchbar. Spontane Messebesuche ohne ZeitTicket sind möglich, aber ggf. mit Wartezeit beim Einlass verbunden, da die Maximalzahl der gleichzeitig anwesenden Besucher:innen begrenzt ist.

+++ Stand: 23.03.2022 +++

weltweiser · JugendBildungsmesse · JuBi · Logo
26.03.2022
10 – 16 Uhr
Jugendzentrum MOLKE
Meisterhofener Str. 11
88045 Friedrichshafen
Eintritt frei
KOSTENLOSES ZEITTICKET BUCHEN

Die JugendBildungsmesse JuBi ist die bundesweit größte Spezial-Messe für Auslandsaufenthalte. Rund 100 Aussteller informieren auf der JuBi-Tour an jährlich über 50 Standorte über alle Facetten von Auslandsaufenthalten und stellen ihre Programme und Stipendienangebote vor.

Die Beratung zu Themen wie High School, Schüleraustausch, Sprachreisen, Au-Pair, Work & Travel, Freiwilligenarbeit, Praktika, Studium im Ausland und Gap Year erfolgt persönlich an den Ständen der Aussteller durch Bildungsexperten und ehemalige Programmteilnehmer.

Auf der JuBi werden Träume zu Plänen!
Wir freuen uns auf dich!

Hygienekonzept für die JuBis vor Ort

Registrierung online

Buche ein kostenloses JuBi-ZeitTicket.

Bitte zeige uns beim Betreten der JuBi die Bestätigung der Registrierung auf deinem Smartphone oder bring einen Papierausdruck mit.

Registrierung vor Ort

Alternativ kannst du auch einfach vor Ort den Registrierungsbogen ausfüllen. Wir bitten um Verständnis, dass es aufgrund der maximal zulässigen Besucherzahl evtl. zu kurzen Wartezeiten kommen kann.

Anfahrt zur JuBi Friedrichshafen

Ausstellerverzeichnis

Folgende Austauschorganisationen freuen sich, dich auf der JuBi in Friedrichshafen begrüßen zu dürfen:

Grußwort & Kontakt

Grußwort

Andreas Brand
Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen

ZUM GRUSSWORT

Veranstalter

weltweiser®
Der unabhängige Bildungsberatungsdienst

ÜBER UNS

JuBi-Kontakt

Julia Baier
Projektkoordinatorin

ZUM KONTAKT

Fernweh? Komm zur JuBi!

Impressionen

BILDARCHIV

Grußwort

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Besucherinnen und Besucher,

reisen und dabei lernen verändern die Sicht auf die Welt. Das gilt ganz besonders für Auslandsaufenthalte, bei denen junge Menschen für einige Monate in fremden Ländern leben und lernen. Ich freue mich deshalb, dass die JugendBildungsmesse am 26. März 2022 wieder im Jugend- und Kulturzentrum MOLKE in Friedrichshafen stattfindet.

Andere Länder zu bereisen und so das eigene Blickfeld zu erweitern, ist der Wunsch vieler junger Menschen nach der Schule. Schülerinnen und Schülern, die kurz vor ihrem Schulabschluss stehen, haben oftmals den Wunsch, für einige Zeit im Ausland zu leben und zu lernen. Die Gründe sind unterschiedlich. Manche wollen sich persönlich weiter entwickeln, andere sehen darin eine Chance für ihre berufliche Perspektive.

Die Angebote für Auslandsaufenthalte während und nach der Schulzeit sind vielfältig. Es ist deshalb sehr wichtig, vorab einen solchen Aufenthalt genau zu planen. Wer sich ausführlich über die verschiedenen Möglichkeiten informieren möchte, ist bei der JugendBildungsmesse genau richtig. Dort erhalten Sie einen Überblick über Schüleraustausche, Sprachreisen, Au-Pair-Aufenthalte, Praktika, und Freiwilligendienste, die Sie während und nach der Schule anpacken können.

Auf der JugendBildungsmesse werden Ihre Fragen zum Auslandsaufenthalt beantwortet und Sie erhalten Orientierungshilfen für Ihren Planungen. Aber auch diejenigen, die sich noch nicht sicher sind, ob sie diesen Schritt wagen möchten, erhalten die notwendigen Impulse. Es lohnt sich also, die JugendBildungsmesse zu besuchen.

Ich danke den Organisatoren für ihr Engagement und wünsche allen Schülerinnen und Schülern viele interessante und informative Gespräche.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Brand
Oberbürgermeister

Scroll to Top