JugendBildungsmesse Dresden

Wichtiger Hinweis

Corona-Infos: Das Tragen einer Maske ist freiwillig. Eine FFP2-Maske bietet für dich und andere den größten Schutz.

Bitte sei so verantwortungsvoll und komme nicht mit Krankheitssymptomen auf die JuBi. Vielen lieben Dank. Wir freuen uns auf dich!

Wir empfehlen dir, dich vorab anzumelden, um zur gewünschten Zeit garantiert Einlass zu erhalten.

Die kostenlosen JuBi-ZeitTickets sind ab rund 3 Wochen vor der Veranstaltung buchbar. Spontane Messebesuche ohne ZeitTicket sind möglich, aber ggf. mit Wartezeit beim Einlass verbunden, da die Maximalzahl der gleichzeitig anwesenden Besucher:innen begrenzt ist.

+++ Stand: 30.06.2022 +++

weltweiser · JugendBildungsmesse · JuBi · Logo
10.09.2022
10 – 16 Uhr
St. Benno-Gymnasium
Pillnitzer Str. 39
01069 Dresden
Eintritt frei

Die JugendBildungsmesse JuBi ist die bundesweit größte Spezial-Messe für Auslandsaufenthalte. Rund 100 Aussteller informieren auf der JuBi-Tour an jährlich über 50 Standorte über alle Facetten von Auslandsaufenthalten und stellen ihre Programme und Stipendienangebote vor.

Die Beratung zu Themen wie High School, Schüleraustausch, Sprachreisen, Au-Pair, Work & Travel, Freiwilligenarbeit, Praktika, Studium im Ausland und Gap Year erfolgt persönlich an den Ständen der Aussteller durch Bildungsexperten und ehemalige Programmteilnehmer.

Jubi Dresden

Auf der JuBi werden Träume zu Plänen!
Wir freuen uns auf dich!

Anfahrt zur JuBi Dresden

Ausstellerverzeichnis

Folgende Austauschorganisationen freuen sich, dich auf der JuBi in Dresden begrüßen zu dürfen:

Grußwort & Kontakt

Oberbürgermeister der Stadt Dresden Dirk Hilbert - Schirmherr JuBi Dresden

Grußwort

Dirk Hilbert
Oberbürgermeister der Stadt Dresden

ZUM GRUSSWORT

Veranstalter

weltweiser®
Der unabhängige Bildungsberatungsdienst

ÜBER UNS
Ivo Thiemann

JuBi-Kontakt

Ivo Thiemann
Projektkoordinator

ZUM KONTAKT

Fernweh? Komm zur JuBi!

Impressionen

BILDARCHIV

Grußwort

Oberbürgermeister der Stadt Dresden Dirk Hilbert - Schirmherr JuBi Dresden

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

Reisen sind durch die Corona-Pandemie eingeschränkt, dennoch ist es wichtig, sich über die Möglichkeiten zu informieren. „Man muss reisen, um zu lernen”, wusste bereits Mark Twain, der mit zwölf Jahren die Schule abbrechen musste, als Reporter viele Länder bereiste und später ein weltbekannter Schriftsteller wurde.

Reisen in andere Länder sind besonders für junge Menschen eine unvergessliche Lebenserfahrung und Bereicherung. Sie lernen dadurch nicht nur andere Sprachen, sondern auch fremde Völker, Kulturen und Gewohnheiten hautnah kennen. Das trägt dazu bei, Menschen verschiedener Herkunft oder anderen Glaubens zu verstehen. Die Jugendlichen kehren zurück mit Erfahrungen, die ihnen keiner nehmen kann, sind selbstständiger, toleranter und weltoffener. Oft fällt dann auch die Entscheidung, welche Ausbildung oder welches Studium das passende ist, viel leichter.

Ein längerer Auslandsaufenthalt muss dennoch gut überlegt und organisiert sein. Nutzen Sie deshalb die Möglichkeit, sich auf dieser Messe umfänglich zu Schüleraustausch, Sprachreisen, Au-Pair-Aufenthalt, Work & Travel, Freiwilligenarbeit, Praktikum und Studium im Ausland beraten zu lassen. Kommen Sie mit ehemaligen Weltenbummlern ins Gespräch und informieren Sie sich zu den verschiedenen Programmen und Fördermöglichkeiten. Die Landeshauptstadt Dresden unterstützt beispielsweise mit dem SchüleRaustausch-Programm Reisen in Dresdens Partnerstädte.

Ich wünsche Ihnen interessante Gespräche und hoffe, dass trotz der Corona-Pandemie alle Reisen stattfinden können.

Dirk Hilbert
Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden

Scroll to Top